Rückblick JHV am 22.4.

Jahreshauptversammlung – Rückblick auf das Jahr 2023

Am Montag, dem 22. April fand in der Seniorenbegegnungsstätte die Jahreshauptversammlung statt. Der Vorsitzende, Roland Schlichenmaier, begrüßte die Mitglieder, Bürgermeister Daniel Bogner, die Seniorenbeauftragte der Gemeinde Michaela Loth, sowie Vertreter des Ortsseniorenrats aus Weissach. Er verlas die Tagesordnung, die in den Gemeindeblättern veröffentlicht wurde. Antrag ist einer eingegangen. In seiner anschließenden Rede wies er auf einiges hin, was ihn in den fast 17 Jahren als Vorsitzender persönlich beschäftigt. Altes wurde weitergeführt und Neues eingeführt. Mit Stolz verkündete er, dass wir mit über 150 Personen der Mitgliederstärkste, ehrenamtlich geführte und eingetragene Seniorenclub im Rems-Murr-Kreis sind. Die ständige Angstmacherei und die wachsenden Vorschriften seitens der Politik sind kaum noch zu ertragen. Wo bleibt hier der menschliche Aspekt? Mit dem Duo Arno und Werner konnten zwei Musiker gewonnen werden, die erfolgreich die Senioren-Tanzveranstaltungen weiter begleiten. Die beiden kommen bei den Besuchern gut an, was der Besuch der Tanzveranstaltungen mit ca. 50 – 80 Personen beweist. Des Weiteren hat machte sich RS viele Gedanken über die gesellschaftliche und allgemeine Entwicklung in unserem Land. Immer mehr Menschen sind unzufrieden. Ständige Vorschriften lähmen die Gesellschaft. Geld wird verschwendet. Sich mit dem Anderen auseinanderzusetzen und es besser zu machen, wäre für ihn gelebte Demokratie. Was soll das Gendern und Umschreiben von Büchern, womöglich auch noch der Bibel, die Maria als die Gebärende bezeichnen soll, statt die Mutter Jesu?

RS gab noch Terminänderungen bekannt: Verlegt wurden auf 30. September das Kirbefest und auf 23. Oktober der Herbstbesen. Das Sommerfest am 29. Juli findet statt wie im Programm angekündigt.

Nun folgten die Berichte der Schriftführerin Barbara Rombold, des Schatzmeisters Horst Tschirner und der Kassenprüfer.

Die Schriftführerin listete die Veranstaltungen des Jahres 2023 auf. Die Geburtstagsfeiern können mangels Beteiligung nicht mehr stattfinden. Es wird jedem Mitglied telefonisch gratuliert und zu einem runden Geburtstag persönlich, zusammen mit einem Geschenk, besucht. Eine kleine Feier zum 10jährigen Bestehen der einmal im Monat stattfindenden Tanzveranstaltung fand am 02. November statt. Ein Kräuterspaziergang mit der Naturparkführerin Gisela Weigle fand großen Anklang. Zwei Besenbesuche wurden durchgeführt, diese finden immer mehr Zuspruch. Sommerfest, Kirbe und Weihnachtsfeier rundeten das Jahr ab. Auf alle Veranstaltungen wird im Mitteilungsblatt der Gemeinde hingewiesen. Aktuelle Informationen und Rückblicke sind auch auf der Homepage nachzulesen. www.weisachersenioren.club.

Schatzmeister Horst Tschirner konnte einen erfreulichen Kassenbestand vorlegen. Als größere Ausgabe stand die Neugestaltung der Homepage an. Vom Finanzamt Backnang bekam er am 06.11.2023 die Freistellungserklärung, somit sind Spenden und Beiträge steuerlich absetzbar.

Die Kasse wurde von den Kassenprüfern Bernhard Maier und Dagmar Greff am 11. März 2023 geprüft. Alle Belege lagen lückenlos vor, die Kasse wurde ordentlich geführt. So empfehlen die Kassenprüfer die Entlastung des Schatzmeisters, die einstimmig en Block erfolgte.

Bürgermeister Daniel Bogner führte anschließend die Entlastung des Vorstands durch, die ebenfalls en Block einstimmig erfolgte. Er bedankte sich auch im Namen des Gemeinderats für das ehrenamtliche Engagement des Vereins. Der Seniorenclub ist in der Gemeinde gut integriert und bereichert das Ortsleben. Er ist dankbar für das, was geleistet wurde und noch auf die Beine gestellt wird. Sein herzlicher Dank geht an den Vorstand und die Helferinnen und Helfer als Stützen des Vereins. Er hofft, dass alle noch lange ihr Engagement aufrechterhalten und wünschte noch einen geselligen Nachmittag.

Der Vorstandssprecher des Ortsseniorenrats, Herr Rahr, informierte über eine Einladung zu einem Computer-, Tablett- und Handykurs, der Mittwoch-Nachmittags im Bildungszentrum stattfindet, geleitet von Schülerinnen und Schülern der achten Klasse der Realschule im Bize. Er legte dazu Handzettel aus.

Anschließend bat der Vorsitzende die Anwesenden sich zum Totengedenken, wer kann, zu erheben.

Der Vorstand stellte den Antrag, den jährlichen Beitrag zur Gymnastikstunde, die jeden Dienstag von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr stattfindet, von 31 € auf 40 € jährlich zu erhöhen. Dem Antrag wurde einstimmig zugestimmt.

Im seinem Schlusswort betonte der Vorsitzende noch einmal, dass ein Verein nur existieren kann, mit Personen die sich ehrenamtlich engagieren. Des Weiteren dankte er allen Helferinnen und Helfern, die seit dem frühen Morgen im Einsatz sind und seiner Frau Rosemarie, die graue Eminenz des Vereins, die ihn tatkräftig unterstützt. Alle Personen, die sich für den Club engagieren, verdienen Respekt und Anerkennung. Er warb dafür montags zum Seniorentreff, der von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr stattfindet, zu kommen und dafür Werbung zu machen. Er dankte Frau Loth für ihre Unterstützung und an der Gemeindeverwaltung Weissach, die den Raum zur Verfügung stellt. RS wünschte den Mitgliedern, dass sie gesund bleiben und positiv denken. Nach seinem Rückblick mit Bildern der Jahre 2023/24, zu dem ein Ortsseniorenrat meinte: „Ich wusste gar nicht, dass ihr den Senioren so vieles bietet.“  lud er zum kostenlosen Vesper ein. BR